Fluchtwegplan / Rettungswegplan / Feuerwehrplan / Osnabrück

Der Fluchtwegplan bzw. Rettungswegplan dient Personen zur ersten Orientierung in einem Gebäude und beinhalten die Fluchtwege, Notausgänge, Lage der Feuerlöscher und -melder sowie Erste-Hilfe-Einrichtungen. Außerdem sind in den Plänen Notfallrichtlinien integriert (Verhalten im Brandfall, Verhalten bei Unfällen). Diese Pläne können von uns bei Bedarf  ausgeführt werden. Auf Wunsch werden die Flucht-und Rettungswegepläne von uns gerahmt und montiert. Diesen Service erhalten Sie von uns regional und überregional insbesondere in Osnabrück, Diepholz, Münster und Umgebung.
 Information: ...nach DIN 4844-3 und BGV A8 "Der Arbeitgeber hat für die Arbeitsstätte einen "Flucht- und Rettungswegeplan" aufzustellen, wenn Lage, Ausdehnung und Art der Nutzung der Arbeitsstätte dies erfordern. Der Flucht- und Rettungswegeplan ist an geeigneter Stelle in der Arbeitsstätte auszuhängen." Auszug § 55 ArbStättV. Selbstverständlich erstellen wir diese Pläne nach der aktuellen DIN ISO 23601.
Im übrigen erstellen wir Ihnen auch den Feuerwehrplan sowie die evtl. erforderliche Brandschutzordnung.

Sie haben Interesse?

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu unseren Leistungen. Kontaktieren Sie uns unter +49 5407 / 32007 oder nutzen Sie unser Kontaktformular

NEWS

Ausbildung zum/zur Brandschutzhelfer/in

nach ASR A2.2 "Maßnahmen gegen Brände"

Seminarübersicht

24.11.2017 Neuer Termin

 

 

Kontakt

24h für Sie erreichbar unter:

mobil (0170) 4809160


Bürobesetzung:

Mo - Do 08.00 - 13.30
Fr 08.00 - 12.30

 

fon (05407) 32007

fax (05407) 32110

 

Termine nach Vereinbarung

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

Außenlager Neuenkirchen- Vörden

Hermann Schütte

 

fon (05495) 428

fax (05495) 712

mobil (0170) 1631658

Rauchmelderpflicht

Auch Niedersachsen folgt dem Ruf der Rauchmelderpflicht und führt diese zum 01.12.2012 ein. Niedersachsen ist somit das 10 Bundesland!

 

Niedersachsen (ab 1.11.2012)
 - in Neu-, Um- und Bestandsbauten
 - für Schlafräume, Kinderzimmer und Flure
 - Nachrüstpflicht für bereits errichtete oder genehmigte Wohnungen bis 31. Dezember 2015

 

Welche Bundesländer gehören dazu

Schützen Sie sich und Ihre Familie mit den neuen Rauchwarnmeldern

 

"Q" = Qualitätsrauchmelder

Geprüfter Fachbetrieb

2009

Geprüfter Fachbetrieb nach   RAL - GZ 973! Externe Überwachung durch einen Brandschutzsachverständigen und eine zusätzliche Eigenüberwachung zur Sicherstellung unserer Qualitätsstandards!